Ströer, Ernst

Drumming of the Gods - Die Rhythmik Südindiens für Außerindische

The Drumming of the Gods - Die Rhythmik Südindiens für Außerindische ist ein gut verständliches, klar strukturiertes Lehrbuch zur Rhythmik in der klassischen südindischen Musiktradition.

EU: 24 €
inkl. 7% Mwst., zzgl. 3.60 € Versandkosten innerhalb Deutschland / 3.60 € innerhalb Europa
Non-EU: 22,43 €
zzgl. 3.60 € Versandkosten innerhalb Europa / Übersee auf Anfrage

Der systematische Aufbau dieser Rhythmik, ihre komplexe Struktur und ihre sinnliche Erfahrbarkeit machen das Buch hoch interessant für alle, die
- ihr rhythmisches Empfinden trainieren und schärfen wollen
- auf der Suche nach Inspiration für das eigene Spielen und Komponieren sind
- ungerade Metren, Quintolen, Septolen, Novemolen souverän meistern wollen
- in ihrer Musik indische und westliche Elemente kombinieren wollen
- die indische Rhythmussilbensprache Solkattu lernen und verstehen wollen
- immer schon wissen wollten, was Talas, Gathis, Moras und Korvais sind

260 Etüden und Übungen zum Sprechen und Spielen, klar geordnet von ganz einfach bis ziemlich schwierig, führen Schritt für Schritt zum sicheren rhythmischen Empfinden. Alle Übungen sind in Solkattu verfasst, einem Silbenschriftsystem, das mit nur wenigen Zusatzzeichen und Oberbegriffen rhythmische Zusammenhänge unmittelbar zugänglich darstellen kann. Schritt für Schritt wird erfahrbar, wie sich aus diesem unerschöpflichen rhythmischen System uraltes Wissen, Fertigkeiten und Ordnungsprinzipien herausdestillieren lassen, die nützlich, inspirierend, vielleicht sogar wegweisend sein können - auch für Musik außerhalb der indischen Tradition.

The Drumming of the Gods ist keine leichte Einführung für Menschen, die mal oberflächlich in die südindische Rhythmik hineinschnuppern möchten. Dafür gibt es geeignetere Medien. Die Komplexität des dargestellten Systems verlangt, dass man sich durch 35 Seiten Einführung in Konzepte und Begrifflichkeiten arbeitet, bevor es an die praktischen Übungen geht. Zwar ist alles gut verständlich und praxisnah erklärt, aber der Anspruch auf Vollständigkeit macht den Lernstoff auch so umfangreich, dass man durchaus mal den Überblick über all die anfangs noch fremden Fachbegriffe verlieren kann. Und das Buch ist auch nicht mit Hörbeispielen auf CD oder im Internet verknüpft, die das Geschriebene direkt erlebbar machen und die Begrifflichkeiten mit Leben füllen würden. Man braucht deswegen am besten schon einige rhythmische Vorkenntnisse und eine ordentliche Portion Fleiß, um gut in die praktischen Übungen einsteigen zu können. Dafür geht es dann aber auch richtig in die Tiefe…!

Der Autor Ernst Ströer ist Percussionist, Komponist und Musikproduzent, der für seine Arbeit zahlreiche Goldene Schallplatten und Preise erhalten hat. Seit 2012 beschäftigt er sich mit südindischer Rhythmik und dem Spiel der klassischen südindischen Quertrommel Mridangam. Seit 2014 nimmt er Unterricht bei Rohan Krishnamurthy.

Inhalt  Inhalt

Format DIN A4, 204 Seiten, Spiralbindung