Swarmandal / Surmandal Paloma

Die zitherartige Swarmandal wird oft auch Surmandal genannt. Typisch sind ihre schillernden Klangkaskaden. Man streicht dazu einfach mit den Fingern über die offenen Saiten.

EU: 499 €
inkl. 19% Mwst., zzgl. 6.90 € Versandkosten innerhalb Deutschland / 6.90 € innerhalb Europa
Non-EU: 419,32 €
zzgl. 6.90 € Versandkosten innerhalb Europa / Übersee auf Anfrage

Eine bestimmte Spieltechnik oder Haltung ist nicht erforderlich. Das macht die Swarmandal zum idealen Instrument auch für musikalische Laien. Traditionell wird die Swarmandal in Indien von klassischen Sängern verwendet, die das Instrument auf den jeweiligen Raga stimmen und sich damit in Atem- oder sonstigen Pausen selbst einen inspirierenden Klangraum schaffen. Sie lässt sich aber auch wunderbar zur Umrahmung von Märchenstunden und Meditationen und in vielen Formen meditativer, improvisierter oder therapeutischer Musikpraxis verwenden.

Ausstattung

Massivholz, edel rotbraun gewachste Oberflächen, 36 Saiten (12 umsponnene Bass-Saiten 1,75 - 1,20 mm Durchmesser und 24 Stahlsaiten 0,55 - 0,30 mm Durchmesser), Tonumfang damit ca. d2 - d6 (also fünf Oktaven), angeschraubte Schutzplatte vor den Saitenhaltedornen, alle Saiten mit Feinstimmern, matt gebürstetes silberfarbenes Schutzblech unter den Feinstimmern, Stahlwirbel, vier Kunststofffüße auf der Unterseite, mit Stimmschlüssel und robustem Holzkoffer.

Allgemeine Angaben

Der Tonumfang einer Swarmandal hängt von Besaitung und Stimmung ab. Mit dünnerer Besaitung, Verzicht auf Doppelstimmung von Tönen und konsequent diatonischer oder gar pentatonischer Stimmung lässt er sich nach oben noch erheblich erweitern.

Hersteller

PALOMA ist der internationale Markenname für Instrumente von Haribhau Vishwanath aus Mumbai (früher Bombay). Haribhau Vishwanath wurde 1925 als kleines Reparaturgeschäft gegründet und hat sich im Lauf der Jahrzehnte zu einem der führenden indischen Harmoniumbauer entwickelt. Daneben werden noch Shrutiboxen, Santurs, Swarmandals und einige Trommeln gebaut. Haribhau Vishwanath ist aber auch im Instrumentenhandel aktiv und besorgt uns einige selten nachgefragte Instrumente, bei denen sich ein Direkteinkauf beim Hersteller nicht lohnen würde. Dank guter Infrastruktur und langer Erfahrung in Instrumentenbau, Handel und internationalem Versand liefert Haribhau heute alle gängigen Harmoniummodelle und viele weitere Instrumente in gleichbleibend hoher Verarbeitungsqualität und glänzt zudem noch mit attraktiven Innovationen wie z.B. dem Harmonium Compactina oder einer speziellen seidenmatten Oberflächenbehandlung. Haribhau Vishwanath ist seit 2005 Partner von India Instruments.

Stimmung

Die Stimmung der Swarmandal erfordert ein gewisses musikalisches Verständnis oder ein sehr gut entwickeltes intuitives Gespür für die passenden Töne - und zur Vereinfachung am besten auch ein chromatisches Stimmgerät. Es gibt keine festen Standards für die Größe des Instruments und die Zahl und Art der Saiten - und damit auch keine allgemeinen Vorgaben zur Stimmung.

Meistens klingen mehrere Töne beim Spielen zusammen, denn die Saiten liegen so dicht zusammen, dass es äußerst schwierig wäre, einzelne isoliert anzuzupfen. Deshalb ist es für einen angenehm harmonischen Klang ratsam, chromatische Stimmungen oder Häufungen von Halbtonschritten zu vermeiden. Empfehlenswert sind Stimmungen in 7-, 6- oder 5-stufigen Tonleitern, wie sie z.B. auch den indischen Ragas zugrunde liegen. Die ungefähre Lage des tiefsten Tons wird dabei durch Länge, Material und Dicke der tiefsten Saite vorgegeben.

Bei den Swarmandals von Paloma kann der tiefste Ton mit der mitgelieferten Standardbesaitung gut um d2 herum liegen. Der Tonumfang kann von d2 bis d6 reichen, also fünf Oktaven umfassen.

Eine mögliche Stimmung in D-dur (Bilaval-That) könnte so aussehen: d2 - e2 - f#2 - g2 - a2 - a2 - b2 - c#3 - d3 - d3 - e3 - f#3 - g3 - a3 - b3 - c#4 - d4 - d4 - e4 - f#4 - f#4 - g4 - a4 - a4 - b4 - c#5 - d5 - d5 - e5 - f#5 - f#5 - g5 - a5 - b5 - c#6 - d6. Grundton d, Terz f# und Quinte a sind in verschiedenen Oktaven doppelt vorhanden.

Eine mögliche pentatonische Stimmung in d (Raga Bhupali) könnte so aussehen: d2 - e2 - f#2 - f#2 - a2 - a2 - b2 - b2 - d3 - d3 - e3 - f#3 - f#3 - a3 - a3 - b3 - d4 - d4 - e4 - e4 - f#4 - f#4 - a4 - a4 - b4 - b4 - d5 - d5 - e5 - e5 - f#5 - f#5 - a5 - a5 - b5 - d6.

Die Reichweite eines Swarmandalas hängt von der Besaitung und Stimmung ab. Mit dünnere Saiten können höhere Register angespielt werden.

Größe

Maße: Länge 58 cm, Breite 38 cm, Tiefe 7 cm, Gewicht: .. kg
Jedes Instrument ist ein handgearbeitetes Einzelstück, das individuell von den hier gemachten Angaben abweichen kann.